Förderung der Lernkompetenz durch Lerncoaching für Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen - DIALOG

Die Lern- und Weiterbildungsbereitschaft von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu erhöhen, ist das zentrale Ziel des NRW-Landesprogramms "Innovation Weiterbildung NRW", in dem das Projekt DIALOG angesiedelt ist. KMU und ihren Beschäftigten soll Lernen als Möglichkeit für Innovation, Veränderungsfähigkeit und Kompetenzentwicklung nahe gebracht werden.

Das Projekt zielt sowohl auf die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter(innen) als auch auf die Berücksichtigung von Unternehmenszielen und Betriebsinteressen. DIALOG steht für dialogische Leistungsentwicklung: Das Projekt will die Verständigung zwischen Führungskräften und Belegschaft über die Lern- und Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens fördern, insbesondere die seiner Beschäftigten. Von Anfang an sollen Leitung und Beschäftigte verantwortlich an der und Umsetzung der Prozesse beteiligt werden. Lernbedarfe, Ziele, Inhalte, Wege, Orte, Zeiten, Lernergebnisse und -controlling werden aus der Praxis heraus dialogisch entwickelt, basierend auf konkreten betrieblichen Herausforderungen. Lerncoaches gestalten einen Rahmen und Strukturen, in denen individueller, arbeitsplatz- und organisationsbezogener Lern- und Entwicklungsbedarf ermittelt und bearbeitet werden kann. Sie begleiten Beschäftigte einzeln und in Gruppen nach Absprache in ihren Arbeitsprozessen und beraten sie zeitnah und situationsbezogen, wenn Fragen, Probleme und Lernbedarfe entstehen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem DIE (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - www.die-bonn.de) und der SIKH (Südwestfälische Industrie- und Handleskammer zu Hagen - www.hagen.ihk.de), die auch für die Projektkoordination zuständig ist, durchgeführt. Das bbb ist im Projekt zuständig für die Umsetzung des Lerncoaching-Konzepts in den beteiligten Betrieben und die prozessbegleitende Reflexion und Evaluation des Projekts. Den DIALOG-Flyer erhalten Sie hier.

Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW im Rahmen des Förderprogramms ‚Innovation Weiterbildung’.
Laufzeit: November 2004 - Dezember 2006
Ansprechpartnerinnen: Marita Kemper kemper@bbbconsult, Rosemarie Klein klein@bbbklein.de